Mai 15, 2013

Altmaiers Leidenschaft

Ich gebe zu, von Elizabeth Weiland hatte ich noch nichts gehört, oder gesehen - was wohl treffender ist, denn bei ihr handelt es sich um eine Künstlerin die, unter anderem, Bilder zu aktuellen Themen malt. Über den künstlerischen Wert ihrer Gemälde möchte ich nichts sagen, da hat wohl auch jeder eine andere Meinung. Nun hat sie aber ein Bild für Peter Altmaier mit dem Titel „Energiewende“ gemalt, und zur Vernissage war auch ein ganz dankbarer Umweltminister anwesend. Die Pressemitteilung seines Hauses beschreibt das Gemälde so:
Das Bild zeigt ein Atomkraftwerk, das an den Rand gerückt ist, zentral sind Windräder und Solarmodule erkennbar.
Nun ja, damit sind wohl die Kriterien erfüllt, dass Altmaier sich dieses Ding ins Büro hängen kann, damit es ihm dort bei seiner täglichen Arbeit inspiriert, wie er selbst sagt. Und welcher Art Inspiration dies ist, gibt er auch gleich noch zum besten:
"So wie Elisabeth Weiland die Energiewende gemalt hat, mit Leidenschaft und heißem Herzen, so ist die Energiewende auch",

Die Pressemitteilung und Altmaiers Äußerungen haben in etwa das gleiche Niveau wie wenn beim Elternabend im Kindergarten die Gemälde der Sprößlinge gezeigt werden und die Eltern in Verzückung feststellen können, dass man doch das eine oder andere auf dem Bild tatsächlich erkennt. Aber, wie überall, wenn man etwas genauer hinschaut, nicht aufs Bild, sondern auf die Äußerungen, so findet sich doch bemerkenswertes und unfreiwillig entlarvendes: „... mit Leidenschaft und heißem Herzen, so ist die Energiewende auch". Ja Herr Altmaier, das glaube ich ihnen gerne dass sie so die Energiewende angehen. Angebrachter wäre allerdings nicht ein derartiges Vorgehen, sondern eine kühle klare Analyse, die allerdings die Leidenschaft deutlich abkühlen würde.

Wenn ich meiner Leidenschaft, der ich mit heißem Herzen verfallen bin, die goldene Kreditkarte in die Hand geben, dann sollte ich besser nicht die Kontoauszüge anschauen, das wäre der Leidenschaft sicher sehr abträglich. Und genau so verhalten sie sich auch, Herr Altmaier, nur machen sie es geschickter, sie geben ihrer Leidenschaft alles was sie möchte und können dabei ganz ruhig bleiben, bezahlen müssen es andere.
Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Einige HTML tags können verwendet werden, b (für fett), i (für kursiv), a (für Links).