Februar 29, 2016

Aus Blogs und Presse im Feb '16









Link zum Artikel
Diese Meldung per Twitter teilen





Link zum Artikel
Diese Meldung per Twitter teilen





Link zum Artikel
Diese Meldung per Twitter teilen





Link zum Artikel
Diese Meldung per Twitter teilen




Link zum Artikel





Link zum Artikel




Link zum Artikel




Link zum Artikel




Link zum Artikel




Link zum Artikel



Aus Blogs und Presse im Jan '16
Aus Blogs und Presse im Dezember '15
Aus Blogs und Presse im November '15
Aus Blogs und Presse im Oktober '15

Kommentare :

  1. @Quentin

    Im Grunde hat Röpke die Probleme die wir in Europa beobachten vorhergesehen. Vor allem aber auch die Probleme die wir in Deutschland haben mit der planwirtschaftlich-dirigistischen Ausrichtung zum Beispiel des EEG.

    AntwortenLöschen
  2. @ Günter

    Interessant auch, wie Röpke die »Tyrannis« beschreibt:

    „fasste Röpke die Tyrannis als kollektivistische Herrschaftsform, geleitet von einem auf der Massengunst emporgetragenen charismatischen Führer und dessen Unterführern. Sie müssen sich die Massenloyalität »immer wieder aufs Neue sichern«“

    So Götz Aly in seinem Buch über Röpke. Die Betonung eines 'charismatischen Führer' mag der Zeit geschuldet sein, er schieb dies 1939, doch Tyrannis als 'kollektivistische Herrschaftsform' emporgetragen von der 'Massengunst' zu beschreiben, ist auch auf heutige Verhältnisse übertragbar. Wir müssen einen Blick auf die Masse wagen, die die Tyrannis am Leben hält. Im übrigen, nach dem Lesen Aly's Artikels, kam mir so Vieles vertraut vor, dass ich erst mal in »Masse und Macht« nachschlagen musste, ob Canetti sich nicht möglicherweise auf Röpke in so manchen Beschreibungen bezieht. Im Literaturverzeichnis ist er aber nicht erwähnt.

    AntwortenLöschen

Einige HTML tags können verwendet werden, b (für fett), i (für kursiv), a (für Links).