April 02, 2018

Schnipsel 2018 – Erste Sammlung

„Dunkler Teint!” Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen, wie die politisch korrekte Sprache Einzug in Personenbeschreibungen hält.


Jerusalem, die Krim, Danzig, Elsass, Sizilien - ach Gott, wohl kein kein Ort auf dieser Erde, an den nicht die verschiedensten historischen Ansprüche gestellt könnten. Irgendjemand wird sich immer benachteiligt fühlen. Wer aber das Ergebnis von geschichtlichen Veränderungen nicht akzeptiert, ist dazu verdammt, vergangene Kriege noch mal zu führen. Gerechtigkeit ist aus der Geschichte selten erwachsen und ist auch nicht herstellbar, wenn historische Veränderungen wieder rückgängig gemacht werden.


Das Problem der »Weltretter« ist, dass sie ein Kollektiv, eine Gemeinschaft benötigen. Allein sind sie ohnmächtig. Oft wird ja die religiöse Komponente der Klimaschützer hervorgehoben, der Ökologismus als neue Religion bezeichnet. Der Unterschied ist aber, das in der Religion das Individuum erlöst werden kann, es benötigt nur Gott dazu, kein Kollektiv. In der Ökoreligion ist das nicht möglich, dort ist die Masse notwendig, ohne das Kollektiv ist keine Erlösung möglich, weshalb der Aspekt »Macht« viel mehr Bedeutung hat. Linke Erlösungsreligionen brauchen Revolutionen und Gewalt, da der Einzelne wirkungslos und machtlos ist, erst wenn die Masse gehorcht gibt es die Erlösung. Der Ungläubige ist dann nicht mehr nur ein bedauernswertes Individuum, sondern automatisch ein Feind. Damit ist auch die »Demokratiefeindlichkeit« der Weltretterbewegung offensichtlich, da jeder der nicht dazu gehört, jeder der nicht Folge leistet (also mindestens Mitläufer ist), automatisch Feind ist.


Für was braucht es eigentlich noch Abgeordnete? Sie sind ständigen Bevormundungen durch ihre Partei oder Fraktion ausgesetzt. Wer von denen kann denn überhaupt noch formulieren was freier Wille ist?


Heute rätseln so viele, ob es einen greifbaren Punkt gibt, gleich einer Wegmarkierung, an dem die CDU ihren Charakter verloren hat. Ja, diesen Punkt gibt es: es ist die Aufgabe der DMark! Genau da verlor sie ihre Seele. Seit dem mäandert sie umher und findet nicht mehr zu sich selbst.


Wenn ich tot bin, können meine Lieben mit meinen Körper machen was sie wollen. Sie können ihn verbrennen, im Straßengraben vermodern lassen, ausstopfen, eine Suppe davon kochen oder die Schweine füttern - es ist mir völlig egal, weil ich ja tot bin. Es liegt an ihnen was geschieht, mit meinem Fleisch und meinen Knochen. Sollte es nun bei uns in Deutschland auch so weit kommen, dass der Staat sich anmaßt über meinen toten Körper zu verfügen, wie das bei einer obligatorischen per Gesetz festgelegten Bereitschaft zur Organspende der Fall ist, dann würde ich fest legen, dass ich keiner Organspende zustimme. Sollten meine Lieben anderer Meinung sein, können sie gerne meine Organe spenden, aber nur meine Frau und meine Kinder dürfen dies entscheiden, niemals der Staat.


Vera Lengsfeld: „Und Männer sind nicht in Sicht, denn die CDU hat schon längst keine Männer mehr.“


Ich werfe der SPD nicht vor, dass sie einen Haufen Unsinn verzapft und politisch umzusetzen versucht. Aber dass sie sich vier weitere Jahre mit Merkel ins Bett legt, damit diese Person an der Macht hält, das verzeihe ich den Sozis nicht.


„Den meisten Rückhalt bekommen die Öffentlich-Rechtlichen in der Umfrage von SPD- und Grünen-Wählern,“ war zu lesen. Nun, das ist ja mal keine Überraschung.


Das was mal an der Sozialdemokratie in Europa gut war, wurde von allen anderen, von ganz rechts bis ganz links, absorbiert. Ihre historische Mission ist erfüllt, ob durch sie, oder die anderen, ist egal. Eine neue Mission haben sie nicht gefunden, also sind sie nun überflüssig


Was mir bislang noch nicht so klar war: Emotionen sind auch Produkte der Erziehung und der Kultur.


Gestern ein hoch philosophisches Gespräch über die allgemeine menschliche Asymmetrie geführt. Hauptsächlich unterhielten wir uns über Schwänze, Eier und Möpse. Wir sind zu der eher politischen Betrachtung des Phänomens gekommen, dass nämlich niemals links gleich rechts ist: Ein Ei hängt tiefer, es gibt Links- und Rechtsleger und auch die Titten sind nie gleich. Also ist das Gefasel, dass links und rechts im Prinzip gleich ist, naturwissenschaftlich widerlegt.


Oft wird von SPD als der Verräterpartei gesprochen, doch worin besteht eigentlich der heutige Verrat der Sozis? Hauptsächlich darin, ihr Klientel an den grünen Zeitgeist verraten zu haben. Einhergehend damit ist der Wandel vom Interessensvertreter des kleinen Mannes zu dessen Umerzieher.


Das was der Psychiater Christian Peter Dogs bei Peter Hahne meint, dass nämlich, wenn die Prägung abgeschlossen ist, Integration schwierig wird, deckt sich mit dem, was Sloterdijk das »Neotenie-Geheimnis« nennt. Mit anderen Worten, die menschliche Frühgeburtlichkeit. Noch mal anders ausgedrückt, der Mensch ist nicht mit der Geburt fertig, sondern entsteht weiter in seiner Umgebung und seiner Kultur, er absorbiert dies, es wird Teil seines Selbst. Diesen Teil des Selbst kann man nicht ablegen, es auch keine Prägung, die man irgendwie bearbeiten und in einer neuen Umgebung alltagskompatibel machen könnte, sondern es ist die ganz eigene Persönlichkeit, die nicht gewechselt werden kann. Die Rede von den Werten, die man nur vermitteln müsste, um Menschen aus aus uns fernen Kulturen zu integrieren, greift viel zu kurz. Folgt man allerdings den Argumenten und Darstellungen Sloterdijks oder Dogs, dann ist das Problem, dass man sich alsbald dem Vorwurf des Rassismus ausgesetzt sieht, was zur Folge hat, dass die meisten Menschen an diesem Punkt das Denken lieber lassen, weil sie Angst haben, sich zu weit auf vermintes Gebiet vorzuwagen. Dann gehen sie, die vermeintlichen Denker, doch lieber wieder zurück in ihre Wohlfühlgruppe des betreuten Denkens eines vermeintlichen Mainstreams.


Klickt man mal durch die Kommentare in Blogs, durch die sozialen und asozialen Medien, den Nachrichtenportalen, dann scheint die Gretchenfrage heute zu sein: „Wie hast du’s mit der AfD?





Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann ist eine Spende willkommen.
Per Überweisung oder einfach per PayPal.