Juni 09, 2018

Das Pfeifen im Stadion

Die Pfiffe gegen die türkischstämmigen deutschen Fußballnationalspieler Gündogan und Özil, live in jedes Wohnzimmer übertragen, wirken auch wie ein Angriff auf die Schweigespirale des ›Politisch Korrekten‹ und hat Bedeutung weit über den Fußball hinaus. Die Pfiffe zeigen an, aus Latenz wurde Präsenz, aus gefühlten Unmut wurde artikulierter Protest. So was kann zum Selbstläufer werden, alle Revolutionen beginnen so, und auch diejenigen anspornen, die sich bislang nicht trauten den Mund aufzumachen und vom Charakter eher Mitläufer sind. Nun der Sicherheit der Masse beraubt, suchen sie sich neue Orientierungspunkte, was gleichzeitig bewirkt, dass dem Mainstream nicht mehr vertraut werden kann, er ist möglicherweise keiner mehr.

Juni 05, 2018

Gauland und die Frankfurter

Hier geht es nicht nur um die möglicherweise falsche Wortwahl Gaulands bei seiner kürzlichen Rede vor der ›Jungen Alternative‹. Die Aufregung kommt von der Angst um die Identität der Deutschen. Diese ist nämlich seit 45 ebenso beschwiegen wie umstritten. Eigentlich hat Gauland nur eine Rechnung mit der Frankfurter Schule offen, die alles deutsche nur zu gerne mit einem wie auch immer gearteten oder selbst konstruierten Nazisein verbanden. Denen, und deren Ideologie, galt der Angriff: Sie sollen sich nicht so aufblasen, die Nazizeit drückt nicht den Charakter der Deutschen aus, sie ist nur ein Ausrutscher in der Geschichte. Die früheren Äußerungen Gaulands insbesondere zu Bismarck lassen erahnen, woher er seine Erkenntnis über den Charakter der Deutschen her hat: Von der Sattelzeit, wie es die Historiker nennen und das lange 19. Jahrhundert. Von der Französischen Revolution bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges. In diesem Jahrhundert, genau genommen etwa anderthalb Jahrhunderte, zeigte sich Wesensart und Potential des Deutschen Volkes, und als Patriot, als der sich sicherlich Gauland versteht, hängt er an dieser Zeit.

Mai 21, 2018

Die Verwandlung des Individualisten

Michael Klonovsky, der zu den Erstunterzeichnern der Gemeinsamen Erklärung gehört, kündigte an, man werde die Initiative in einen eingetragenen Verein umwandeln.“ So war zu lesen.

Wenn das so kommt, und man mich lässt, dann werde ich diesem Verein beitreten. Es wird dann der erste politische Verein sein, dessen Mitglied ich bin. Selbst in der DDR hielt ich mich aus allen möglichen Organisationen raus. Ob FDJ, ob Gewerkschaft, Parteien sowieso, selbst der Deutsch-Sowjetischen-Freundschaft habe ich die kalte Schulter gezeigt.

Mai 10, 2018

Schnipsel 2018, Zweite Sammlung

 
Meine Frau ist Filipina, hat noch die philippinische Staatsbürgerschaft und nicht vor in die deutsche zu wechseln. Die Kinder haben beide Staatsbürgerschaften, eben die der Eltern. Wer weiß, so denke ich heute manchmal, für was das noch gut sein kann, wenn es mit Deutschland und Europa so weitergeht.

 
Ich hatte immer Alternativen im Denken, immer konnte ich mir vorstellen, in einer anderen Welt, als der mich gegenwärtig umgebenden, zu sein.

 
Als meine Freunde und Kumpels, die welche später bei den Grünen und anderen Esoterikern landeten, mit Hingabe Hesse lasen, Joan Baez, Bob Dylan oder Leonard Cohen hörten, hörte ich lieber Led Zeppelin und las Canetti, Kerouac und Diderot.

 
Mitläufer und Opportunisten in totalitären Systemen, sind diese Art von Opfer, die sich freiwillig und zum scheinbar eigenen Vorteil, mit ihren Freiern und Zuhältern ins Bett legen. Sie sind im Grunde Prostituierte.