18. Juni 2022

Notizen im Juni 2022

 

Freiheit, ach wie sehne ich mich nach dir, hinterm Horizont bist du schon verschwunden. Alle Verstecke habe ich durchsucht und dich nicht gefunden, an manchen Plätzen erinnert man sich noch an dich. Wohin nur bist du gegangen?

9. Juni 2022

Geschichte und Geschichten

Gestern Abend nervte mich meine Frau mit allen möglichen Dingen, ausgerechnet als ich in Gedanken versunken an einem neuen Text saß. Ich wollte meine Ruhe haben, sie loswerden: „Auf Kabel 1 läuft gerade ein interessanter Film, Schindlers Liste“, sagte ich zu ihr.

Sie hatte den Film noch nicht gesehen, nur davon gehört, und wurde neugierig. Jetzt nervt sie mich wieder mit Fragen, nun über den Film, die Geschichte der Juden, vor allem in Europa. Ich begann meine Erklärungen mit dem Bar-Kochba-Aufstand und jetzt habe ich gar keine Ruhe mehr.

31. Mai 2022

Notizen im Mai 2022

 

Eine Bekannte meiner Frau will sie ständig von Homöopathie überzeugen, und wie wichtig BIO ist, allerdings mit keinerlei Erfolg. Weil ihre Bemühungen so fruchtlos sind, fragte sie bei meiner Gattin an: „Darf ich mal mit deinem Mann reden?“ Offensichtlich hat die Bekannte die Höflichkeit meiner Frau falsch gedeutet, die auch Menschen nicht widerspricht, wenn sie Unsinn reden. Ein asiatisches Lächeln kann nämlich ganz was anderes sein, als das was wir darunter verstehen. Keine Zustimmung, sondern freundliche Distanz.

26. Mai 2022

An der Kasse

Früher bin ich nie gerne einkaufen gegangen, es war ein notwendiges Übel, was unbedingt so schnell wie möglich erledigt werden musste, so eine Art Notdurft, bloß umgekehrt; nichts loswerden wollte ich, sondern etwas besorgen, was eben in Küche oder Haushalt gebraucht wurde. Am schnellsten ging das, wenn ich mich gut darauf vorbereitete, also genau wusste, was ich brauche. Ein Einkaufszettel ist da nützlich, meist aber hatte ich es klar im Kopf. So gut wie nie erlag ich der Versuchung nach dekorativ platzierten Produkten greifen, ja gerade das, was mir so aufdringlich vor die Nase oder die Augen gehalten wurde, mied ich konsequent. Die Discounter waren da optimal, nicht nur wegen der Preise, sondern weil es da aussah wie in einer Lagerhalle. Es ist klar, wo was steht oder eingeräumt ist und derjenige, der dort was holen muss, weiß genau, was er braucht.

25. April 2022

Notizen im April 2022

 

Hass und Hetze sei es, sagen die Woken, wenn Menschen das aussprechen, was sie sehen und erkennen. Der Blick und der Verstand soll mit diesem Vorwurf vernebelt werden, wir sollen nicht mehr klar erkennen und schon gar nicht mehr klar sprechen dürfen.