März 27, 2014

North Dakota: Exorbitante Einkommenssteigerungen durch Fracking

„Wir freuen uns über das Wirtschaftwachstum in allen Regionen des Landes und der Einkommenszuwachs betrifft nahezu alle Branchen." Das sagte der Gouverneur von North Dakota (ND), Jack Dalrymple. Woran das liegt, ist jedem im Lande klar. ND ist nun der zweitgrößte Ölproduzent in den USA, nach Texas, und beim Einkommen auf die dritte Stelle, nach Conneticut und Washington D.C., vorgerückt. In 10 Jahren hat sich dort das Einkommen fast verdoppelt. Und es sind nicht nur einige wenige Profiteure die am Ölboom verdienen, so wie hierzulande nur einige wenige am Wind- oder Solarernergieboom profitiert haben, nein, in ND betrifft es nahezu alle Branchen. Allein im im letzten Jahr stieg das Einkommen um 7,6 Prozent und war damit um 5% höher als der durchschnittliche Einkommenszuwachs in den USA.

Nun ist in den Nachrichten zu hören, dass Angela Merkel geäußert hat: „Es wird eine neue Betrachtung der gesamten Energiepolitik geben“. Grund ist aber nicht die durch das EEG und die sogenannten Erneuerbaren Energien ausgelöste Schwindsucht in deutschen Geldbeuteln, sondern die Erkenntnis, dass man sich von russischen Energielieferungen unabhängig machen möchte.

Statt nur nach neuen Lieferanten zu schauen, was an sich nicht verkehrt ist, ist es allerdings nun höchste Zeit auch die bislang weitestgehende Ablehnung von Fracking in Deutschland und Europa zu überdenken. Das gehört auch dazu, wenn es eine Neubetrachtung der gesamten Energiepolitik geben soll.

Es wäre doch zu schön, sollte einmal Energiepolitik in Deutschland dazu führen, dass die Menschen wieder mehr im Geldbeutel haben. Ein Blick nach North Dakota könnte dabei Entscheidungshilfe leisten. Wir erwarten auch nicht, dass sich unser Einkommen in den nächsten zehn Jahren verdoppelt, soviel Öl und Gas haben wir auch wahrscheinlich nicht, doch es würde schon genügen, wenn die Energiepreise nicht ständig steigen und immer größere Löcher in die Haushaltskasse reißen. Und wenn dabei die Wirtschaft auch noch branchenübergeifend wächst, dann wird es doppelt gut.

Links zum Thema:

Glitzerwasser: Fracking - Obamas Rettung?
North Dakota Wathdog: Booming oil, booming incomes: ND incomes nearly doubled in past decade
SpaceDaily: Economy in oil-rich North Dakota booming
Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Einige HTML tags können verwendet werden, b (für fett), i (für kursiv), a (für Links).